Echte Nachhaltigkeit

Luftaufnahme_smaller
– LOKALE PRODUKTION – ÖKONOMISCHE NACHHALTIGKEIT

JIL SILK Stoffe werden klimafreundlich am regionalen Standort produziert.
Weberei und Ausrüstung liegen im österreichischen Waldviertel.
Aufgrund der geringen Transportwege haben lokal produzierte Produkte generell eine geringere CO2 Bilanz als weitgereiste.

Stärkung der Region Waldviertel durch langjährige Kooperation mit anderen regionalen Betrieben und Partnerschaften im regionalen Umfeld.

Wertschöpfung und Arbeitsplätze bleiben in Österreich.

– ÖKOLOGISCHE NACHHALTIGKEIT
1. ÖKO-TEX-ZERTIFIKAT

JIL SILK Stoffe sind ÖKO-TEX-ZERTIFIZIERT.
Das ÖKO-TEX-ZERTIFIKAT wird jährlich neu erstellt.
Für alle JIL SILK Stoffe werden nur ÖKO-TEX-zertifizierte organisch/anorganische Garn von ausschliesslich europäischen ÖKOTEX-zertifizierten Zulieferbetrieben verwendet.

Der STANDARD 100 by OEKO-TEX® ist ein weltweit einheitliches, unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen.

Voraussetzung dafür ist die Verwendung ebenfalls ÖKO- TEX zertifizierter Garne bzw. nach ÖKO- TEX- Standard 100 überprüften Materialien.

Zentraler Anspruch des STANDARDs 100 by OEKO-TEX® seit seiner Einführung 1992 ist die Entwicklung von Prüfkriterien, Grenzwerten und Testmethoden auf wissenschaftlicher Basis. Auf Grundlage seines umfangreichen und strengen Maßnahmenkatalogs mit mehreren hundert reglementierten Einzelsubstanzen berücksichtigt der STANDARD 100 by OEKO-TEX®:

•Wichtige gesetzliche Reglementierungen wie verbotene Azo-Farbmittel, Formaldehyd, Pentachlorphenol, Cadmium, Nickel etc.

•Zahlreiche gesundheitsbedenkliche Chemikalien, auch wenn sie noch nicht gesetzlich reglementiert sind.

•Anforderungen der Anhänge XVII und XIV der Europäischen Chemikalienverordnung REACh sowie der ECHA SVHC-Kandidatenliste, soweit sie nach Einschätzung von Expertengruppen der OEKO-TEX® Gemeinschaft relevant für Textilien sind.

•Forderungen des US-amerikanischen Consumer Product Safety Improvement Acts (CPSIA) zu Blei.

•Zahlreiche auch umweltrelevante Substanzklassen

Mit seiner Jahrzehnte – langen Erfahrung trägt der STANDARD 100 by OEKO-TEX® damit aus Verbrauchersicht zu einer hohen und effektiven Produktsicherheit bei. Prüfkriterien und Grenzwerte gehen dabei vielfach deutlich über nationale und international geltende Vorgaben hinaus.

Die OEKO-TEX® Schadstoffprüfungen richten sich grundsätzlich nach dem jeweiligen Verwendungszweck der Textilien und Materialien. Man unterscheidet 4 Produktklassen, wobei Textilien von JIL SILK der Produktklasse 2 – Textilien mit Hautkontakt – entsprechen.

Weitere Voraussetzungen für die Zertifizierung sind das Vorliegen und die Anwendung von betrieblichen, qualitätssichernden Maßnahmen sowie die rechtsverbindliche Unterzeichnung von Verpflichtungs- und Konformitätserklärungen durch den Antragsteller.

In JIL SILK – Jacquards werden ausschließlich hochwertige Öko-Tex-zertifizierte und geprüfte Garne aus Europa eingesetzt. Alle Garne werden in Europa gefärbt und veredelt.

Öko-Tex belegt, dass die eingesetzten Garne und unsere Produkte selbst ökologisch umweltschonend hergestellt sind und somit allen gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen für Textilprodukte der Produktklasse 2 entsprechen.

2. RESSOURCENSCHONUNG PRODUKT

Hierzu minimieren wir den gesamten Ressourcenverbrauch wie z.B. Papier / Energie im Produktionsprozess laufend. 
Wir gestalten eine nachhaltige Produktpalette mit effizenten Gewebekonstruktionen für langlebige Qualitäten mit einem langen Produktzyklus.

3. RESSOURCENSCHONUNG PRODUKTION

Die Grundlage unseres Produktionssystems ist die völlige Beseitigung von Verschwendung.
Keine Vorproduktion, die Herstellung beginnt erst dann wenn Produkte bestellt werden.
Das Ergebnis ist höchste Effizienz. Somit minimieren wir den gesamten Ressourcenverbrauch im Produktionsprozess laufend.
Zur Wiederverwertung von Garnresten läuft eine Umspulmaschine zum Umspulen von Konen.
Zur Vermeidung von Jacquardkartenpapier wird der gesamte Maschinenpark laufend auf elektronische Webmaschinen umgestellt.

4. RESSOURCENSCHONUNG VERWALTUNG

2016 wurde ein Abfallwirtschaftskonzept mit Abfalllogistik und detaillierter Mülltrennung erarbeitet und seitdem angewendet.
Holzpaletten und Papprollen werden im Kreislaufsystem gehalten.
Es werden nur ökologisch verträgliche, biologisch abbaubare Reinigungsmittel eingesetzt.

5. ENERGIEEFFIZIENZ

Es wurde eine Erhöhung der Energieeffizienz durch thermische Sanierung des gesamten Gebäudekomplexes erzielt.
Es wurden energiesparende Technologien durch Installationen von Bewegungsmeldern mit Abschaltautomatik im gesamten Gebäudekomplex eingesetzt.
Abschaltautomatik bei den Webmaschinen garantiert reduzierten Stromverbrauch.

6. AUSGLEICH CO2

Um unsere Weberei wurde eine „grüne Lunge“ mit Wald, Büschen, Grasflächen geschaffen – einfach durch wild lassen der Natur.
Dies speichert einerseits CO2 und gibt andererseits Vögel und anderen Tieren ihren Raum.

Unser Fuhrpark wurde 2019 durch Kauf des ersten E-Autos bereichert. Das ist ein Beginn zum Ausgleich des jährlich durch Dienstfahrten produzierten CO2 Ausstoss.

– SOZIALE NACHHALTIGKEIT

JIL SILK erfüllt soziale Verantwortung durch die Erhaltung von Arbeitsplätzen in der Region.

Es gibt nur Verträge mit fixen unbefristeten Arbeitsverhältnissen und faire Bezahlung der Mitarbeiter/innen.

Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen und Diskriminierungsverbot
Gesundheitsförderung und Sicherheit am Arbeitsplatz

Datenschutz-Gewährleistung

Betriebsrat

Und als freiwillige Sozialleistung bieten wir eine gratis Kaffeeküche.

MerkenMerken